Download Joomla Templates by Cheap Hosting

Eisenbahnpolitik in Sachsen im Lichte des neuen Bundesverkehrswegeplans

Der Vorstandsvorsitzende von ITS Saxonia e.V., Andreas Küster, nahm am 13. April 2016 an der Forumsveranstaltung des Mitglieds Innovationszentrum Bahntechnik Europa e.V. (IZBE) zum Thema „Eisenbahnpolitik in Sachsen im Lichte des neuen Bundesverkehrswegeplans“ an der HTW Dresden teil.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der noch bis zum 02. Mai 2016 möglichen Öffentlichkeitsbeteiligung statt.

Herr Hubertus Schröder, Referatsleiter für Wirtschaft und Verkehr im Sächsischen Ministerium (SMWA), präsentierte den 70 Anwesenden als Verantwortlicher für die Strategie und Planung von Eisenbahnen sowie der TEN-V-Projekte die für Sachsen relevanten Inhalte des Bundesverkehrswegeplans-Entwurfs (BVWP 2030).

Als zentrales Steuerungsinstrument für die Verkehrsinvestitionen des Bundes mit insgesamt mehr als 2.000 angemeldeten Straßen-, Schienen- und Wasserstraßenprojekten, nimmt der BVWP 2030 eine wichtige Rolle für die Planung und Entwicklung des Landes ein und wurde daher eingehend im Hinblick auf die sächsischen Ziele bewertet.

Die Präsentationsfolien zur Veranstaltung finden Sie auf der Website des Innovationszentrums Bahntechnik Europa e.V. (IZBE).